Samstag, 14. Juni 2014

The Fault in our Stars - Movie Review


Ich war nicht auf Anhieb ein TFioS Fan, aber in letzter Zeit hab ich angefangen mich nochmal damit zu  beschäftigen (und ich lese es grad zum 2. Mal), weil es kann ja nicht sein, dass jeder dieses Buch liebt und nur ich nicht! (Außerdem mag ich John Green total gerne und gucke richtig gern seine ganzen Videos und da musste ich dem Ganzen noch einen Versuch geben!)
Und mittlerweile sehe ich nur noch das Schöne und Tragische in dem Buch, und nicht mehr das Bedrückende ( & Tragische =D), das mich wohl beim ersten Lesen abgeschreckt hatte!

Und ich war in dem Film und Meine Güte war der schön! Die Schauspieler waren perfekt und das Buch war fast 1 zu 1 übernommen. Ein paar kleine Dinge wurden rausgenommen, ebenso wie eine kleinere Storyline, aber meines Erachtens war alles drin und es war so wunderschön und ich könnte schon wieder heulen.
In dem Kino, wo ich war, ( in dem es übrigens auch in der Originalfassung lief, die ich mir natürlich nicht entgehen lassen konnte) haben einfach alle geheult. Das hat man daran gemerkt, dass es als die Credits kamen alle noch still waren, genau wie ich selbst und meine Freundin mit der ich in dem Film war, weil wir uns alle erstmal sammeln mussten!
Danach gab es einen Ansturm auf das Badezimmer und ich Mus sagen, dass sich wasserfeste Wimperntusche bewährt!

Und ich kann einfach immer nur noch betonen, wie schön und stimmig alles war. Die Musik war perfekt und abwechslungsreich und die Schauspieler waren sowieso perfekt! Bis auf die Mutter von Hazel, aber die mochte ich nach einer Weile auch und kann es sein, dass ihr Vater Sam aus True Blood war? =D
Der Originalton hat auch geholfen, denn die echten Stimmen machen einiges aus und es wirkte einfach natürlicher und ungestillter als in einer Synchronisation!
Und die Tränen sind einfach geflossen! Kaum hatte ich mich beruhigt, kam wieder so ein Moment in dem man nicht anders konnte als zu heulen =D Selbst meine Freundin musste weinen und sie meinte, dass sie noch nie bei einem Film geheult hat. Allerdings finde ich das fragwürdig, denn ich heule ständig bei Filmen, aber vielleicht bin ich zu instabil auf emotionaler Ebene =DDD

Auf jeden Fall hat mir besonders gut gefallen, dass die Schauspieler viel gelächelt haben und das hat gleich eine ganz andere Atmosphäre in dem Film geschaffen, als man das sonst so kennt, denn es war einfach so schön! Ich finde generell Menschen sollten mehr lächeln, denn das macht die ganze Atmosphäre gleich viel entspannter und schöner.
Und der Humor! Gus war so witzig und Ansel Elgort war einfach perfekt und der Humor kam so natürlich rüber und es war einfach eine Mischung aus Heulen und Lachen und es war perfekt!
Und auch das Setting hat mir gut gefallen! Ich bin ja eh ein Fan von Europa in Filmen (also wenn Szenen und so in Europa gedreht werden), denn man sieht einfach die Geschichte und die Atmosphäre überall und ich finde Europa einfach wunderbar für Filme, doch leider gibt es zu oft die amerikanischen Filmsets. Aber die waren auch super. Hazels und Gus's Zimmer waren so schön eingerichtet, dass ich am liebsten auch mein Zimmer umdekorieren möchte!

Eine der besten und buchgetreusten Buchverfilmungen seit langem und es war so bewegend und ich würde ihn mir am liebsten noch einmal angucken und diese Perfektion erleben! Und Ansel Elgort war nebenbei auch ganz nett zum Angucken xD Und extrem grandios waren auch die Credits und die Special Effekts - ich sage nur Sterne!

Auf jeden Fall hat mich der Film zu 200% überzeugt und ich glaube ich finde ihn besser als das Buch, weil ich ein wenig Schwierigkeiten habe mir beim Lesen, die Figuren richtig vorzustellen und von daher bin ich ganz begeistert, dass John Greens wunderbare Dialoge so schön visualisiert wurden!

Technisch gesehen mag das kein perfektes Review sein, aber ich wollte einfach mitteilen, wie sehr mir der Film gefallen hat und ch würde ihn so gern nochmal gucken und hoffe euch gefällt er auch! Auch wenn ihr kein Fan von dem Buch sein solltet, oder auch Anfangsschwierigkeiten, wie ich, hattet, guckt ihn euch trotzdem an! SO SCHÖN!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Kommentare:

  1. Ich hab ihn mir auch vorhin angeschaut und mich echt zusammengerissen, nicht zu weinen, aber bei der Stelle mit Gus im Auto ging einfach nichts mehr ... Ich finde zwar das Buch immer noch besser als den Film, dennoch ist der Film wunderschön und man merkt wirklich, dass den Schauspielern und allen anderen Beteiligten bewusst war, wie viel das Buch vielen Lesern bedeutet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle haben den ersten Samstag nach Erscheinung glaube ich dazu genutzt diesen Film zu gucken xDDD
      Ohja, die war wirklich schlimm und das ganze ist trotzdem noch so schön! das will mir irgendwie nicht in de Kopf, wie das beides gehen kann =) Aber vermutlich deshalb ist es so gut!
      Es war wirklich mit sehr viel Liebe gemacht und von ganz andere Qualität als andere YA Verfilmungen. Wirklich sehr schön gemacht und nichts wirkte erzwungen und generell die ganze Atmosphäre!
      Einfach wirklich schön!

      Löschen
  2. Ohh, man liest es echt raus, wie sehr dich der Film berührt hat! Mich hat der ganze Trubel darum fast schon angefangen zu stören. Buchverfilmungen sind so eine Sache, die mich überhaupt nicht reizt, meistens hab ich echt lieber meine eigenen Bilder im Kopf. Außer bei Harry Potter damals, die haben das alles so 1:1 getroffen, das war schon faszinierend. Tribute von Panem hab ich mir sogar im Kino angeschaut und fands gelungen. Den Rest wie "Seelen" oder "City of Bones" hab ich mir dann zu Hause gemütlich angeschaut. Ersteres war total grottig und City of Bones fand ich sogar besser als das Buch ;P Bei "TFioS" werd ichs ebenso machen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der war auch wirklich schön! =)
      Trubel ist bei Buchverfilmungen glaube ich gar nicht zu vermeiden =DD Ich finde es eigentlich gut, wenn sie Buchverfilmungen machen, denn da hab ich noch mehr Verbindung zu als bei einem random Action Film oder so, aber da haben die Script Writer eben eine Vorlage und es ich finde nur bei Jugendbuchverfilmungen wird sich eben oft nicht genug Mühe gegeben und naja der Hype =D
      Harry Potter mochte nur teilweise, das wurde mir zu düster mit der Zeit, aber bei Panem muss ich dir zustimmen. Die sind wirklich toll geworden!
      Seelen hab ich noch gar nicht geguckt, weil ich schon gehört habe, dass es so schlecht sein soll xD
      Und CoB fand ich auch gut. Relativ gleich mit dem Buch. Es war mir nur ein wenig zu unruhig, aber sonst wart der auch echt gut (so verglichen mit Beautiful Creatures quasi Weltklasse =D)
      Ich denke bei TFioS ginge mir so wie bei dir bei CoB, denn das Buch konnte mich nicht ganz so vom Hocker reißen , wie alle anderen, aber als Verfilmung funktioniert es für mich besser =)
      Ich denke den Film solltest du dir schon im Kino angucken. Es wirkt gar nicht, wie der typische YA Film, anderseits ist deine Methode günstiger ... xD Auf jeden Fall lohnt es sich bei TFioS wirklich =)
      Bin gespannt deine Meinung zu hören =)

      Löschen
  3. You!
    Jetzt schriebst du schon eher eine Rezension zum Film als ich. Ich bin ein schlechter Fan xDD

    Es freut mich so extrem, dass dir der Film gefallen hat und dass du weinen musstest und dass du die Schauspieler auch sympathisch findest....
    Awww, der Film ist so wunderwunderschön. Ich liebe Anels und Nat und Shai. Dieses Lächeln! *____* Du hast recht, es gab so viel Lächeln in diesem Film und es war atemberaubend *__*
    Ich muss auch noch was zu diesem atemberaubend wunderschönen Film sagen.
    (Van Houten mochte ich im Buch trotzdem ein bisschen 'mehr'. Was heißen soll, ich hab ihn gehasst)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Quatsch! Deine wird bestimmt eh tiefgehender, weil du es vielmehr auf das Buch beziehen kannst und du das Buch viel mehr magst =D Außerdem habe ich auch keine VA Review geschrieben, obwohl ich den jetzt schon 2 mal geshen habe =DDD du bist kein schlechter fan!

      DER WAR SOOOO SCHÖN *________* wenn wir uns das nächste mal sehen müssen wir den zsm gucken!
      die sind alle soooo cool =D und die haben sich da auch richtig Mühe gegeben und es fühlt sich nicht so hingeklatscht and und es war so schön eingerichtet und die Sterne und wie die sms da in den screen goploppt sind! *________*
      van houten war ein A****loch, aber ich fand den Schauspieler irgendwie cool =D

      bin schon auf dein Review Gespannt =)

      Löschen
  4. Ich fand den Film auch richtig schön *-* Tfios gehört auch zu einem meiner Lieblingsbücher und mein Güte was war ich dann froh, als ich im Kino saß! Wirklich alle haben geheult, sogar die "harten Kerle" die vorher ihre Freundinnen ausgelacht haben, weil sie vor dem Film schon wussten das sie heulen würden (ähm...ja xD). Naja, das zeigt ja das die Schauspieler sehr überzeugend sind, nicht wahr? Ich bin ja generell schon ein kleiner Shailene und Ansel Fan, weil ich sie in Divergent auch schon total gut fand, aber in ihrern Rollen in Tfios gefielen sie mir fast schon noch besser ;-)

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du TfioS schon oft gelesen?
      Ich freue mich total für John Green, dass er es geschafft hat selbst die "harten Kerle" *lach* zu bewegen und generell eine so schöne Geschichte geschaffen zu haben!
      Ja, da stimm ich dir zu in Divergent waren sie auch super! Und Shailene fand ich in TFioS um einiges besser, denn in Divergent hat sie immer wie so ein verschrecktes Reh geguckt und das war überhaupt nicht das Bild was ich von Tris hatte, aber als Hazel ..... Perfektion!

      Löschen
    2. Ja, ich glaube fünf mal, bin mir aber nicht sicher :D Und ja du hast Recht mit Shailene, ich freu mich aber trotzdem auf Insurgent nächstes Jahr :-)

      Löschen